Besucher

© 2019  Swiss Mocha

Teneriffa - Faro

Teneriffa – Faro ist ein zweiwöchiger Überführungstörn mit mehreren Nachtfahrten und bietet für aktive Segler und B-Scheinanwärter den idealen Einstieg zum Hochseesegeln. Der Schwerpunkt liegt hier vor allem beim Segeln und einer entsprechenden Seemannschaft.

Der Samstagabend ist mit dem Erstellen des Wachplans, Wettereinholen und Planung der definitiven Route ausgefüllt. Alle Teilnehmer werden in den Wachplan eingebunden und sind an der Schiffs- und Logbuchführung, sowie an der Navigation und beim Rudergehen beteiligt. 

Die zurückgelegten Seemeilen werden selbstverständlich bestätigt.

Am Sonntag verlassen wir die Marina San Miguel und segeln zu Beginn in einer gemütlichen Tagesetappe nach Gomera. Hier übernachten wir im Hafen und bereiten uns auf die kommende Überfahrt vor. 

Tags darauf geht es nordwärts weiter mit Ziel Madeira. Je nach Windverhältnissen wird diese Etappe zwei bis drei Tage in Anspruch nehmen. Auf Madeira werden wir den Hafen von Quinta do Lorde anlaufen und dort zwei Tage haltmachen.

Von Madeira aus halten wir uns nordostwärts, je nach Windrichtung können wir die Küste von Portugal direkt ansteuern, oder wir erreichen das Festland weiter südlich in der Nähe der Strasse von Gibraltar. In diesem Fall führt uns ein nordwestlicher Schlag schlussendlich nach Faro.

Am Freitag der zweiten Woche werden wir im Hafen von Olhao ankommen. Hier geht dieser schöne und interessante Überführungstörn zu Ende.

 

Start / Anreise

Teneriffa, Marina San Miguel

Anreise mit dem Flugzeug nach Teneriffa Süd. Vom Flughafen mit dem Taxi in 15 Minuten zur Marina
An Bord kommen ab 17 Uhr.

 

Ziel / Rückreise

 

Ziel / Rückreise

Olhao bei Faro, mit dem Taxi in 20 Minuten zum Flughafen

Nach dem Kaffee um 9 Uhr von Bord gehen.

 

Reisedokumente

Reisepass oder Identitätskarte

 

Vorkenntnisse

Segler mit Vorkenntnissen

 

Seemeilen

ca. 700 Seemeilen