Besucher

© 2019  Swiss Mocha

Taormina - Lavrion

Taormina - Lavrion ist ein langer Überführungstörn mit Nachtfahrten und bietet für aktive Segler und B-Scheinanwärter den idealen Einstieg zum Hochseesegeln. Der Schwerpunkt liegt hier vor allem beim Segeln und einer entsprechenden Seemannschaft.

 

Der Samstagabend ist mit dem Erstellen des Wachplans, Wettereinholen und Planung der definitiven Route ausgefüllt. Alle Teilnehmer werden in den Wachplan eingebunden und sind an der Schiffs- und Logbuchführung, sowie an der Navigation und beim Rudergehen beteiligt. 

Die zurückgelegten Seemeilen werden selbstverständlich bestätigt. 

Am Sonntag verlassen wir Taormina und beginnen unsere Überfahrt über das Jonische Meer Richtung Griechenland. Wir sind gut zwei Tage unterwegs und erreichen am Dienstag Nachmittag die Hafenstadt Pilos auf dem Peloponnes. Hier erledigen wir die notwendigen Formalitäten zur Einreise und geniessen nach langer Zeit wieder einmal griechische Küche.

 

Von Pilos geht es weiter südlich und östlich, rund um den Peloponnes. Nach einer weiteren Nachtfahrt erreichen wir am Donnerstag die Insel Hydra. Hier machen wir Halt und staunen darüber, dass kein einziges Auto auf der Insel verkehrt. Esel und Maultiere tragen die Lasten, es mutet alles sehr folkloristisch an.

 

Am Freitag nehmen wir die letzte Etappe in Angriff und erreichen am Nachmittag die Olympic Marina in Lavrion

Hier geht dieser schöne und interessante Überführungstörn zu Ende.

 

Start / Anreise

Giardini Naxos

Anreise mit dem Flugzeug nach Catania. Vom Flughafen mit Taxi oder Bus nach Giardini Naxos, wo wir in der Bucht ankern.

An Bord kommen ab 17 Uhr.

 

Ziel / Rückreise

 

Ziel / Rückreise

Von Lavrion mit dem Taxi in 40 Minuten zum Flughafen Athen.

Nach dem Kaffee um 9 Uhr von Bord gehen.

 

Reisedokumente

Reisepass oder Identitätskarte

 

Vorkenntnisse

Segler mit Vorkenntnissen

 

Seemeilen

ca. 500 Seemeilen