Besucher

© 2019  Swiss Mocha

Palma - Malaga

Palma - Malaga ist ein Überführungstörn mit einer Nachtfahrt und bietet für aktive Segler und B-Scheinanwärter den idealen Einstieg zum Hochseesegeln. Der Schwerpunkt liegt hier vor allem beim Segeln und einer entsprechenden Seemannschaft.

 

Der Samstagabend ist mit dem Erstellen des Wachplans, Wettereinholen und Planung der definitiven Route ausgefüllt.

 

Alle Teilnehmer werden in den Wachplan eingebunden und sind an der Schiffs- und Logbuchführung, sowie an der Navigation und beim Rudergehen beteiligt.

 

Die zurückgelegten Seemeilen werden selbstverständlich bestätigt.

Am Sonntag verlassen wir Palma und fahren in einer ersten Tagesetappe an die Südwestspitze von Mallorca, wo wir in der Bucht von Sant Elmo ankern werden.

Am Montag geht es in einer längeren Tagesetappe nach Ibiza zum Cap da la Bassa. In der Ankerbucht können wir uns dann in aller Ruhe auf die Überfahrt Richtung Malaga vorbereiten.

Am Dienstag starten wir dann die Überfahrt zur Costa del Sol, eine Strecke von über 250 Seemeilen. Je nach Wind werden wir diesen Schlag mit ein oder zwei Nachtfahrten

bewältigen.

 

Spätestens am Donnerstag werden wir in der Nähe von Almuñecar den Anker werfen.

Am Freitag fahren wir in einer kurzen Tagesetappe nach Benalmadena, wo wir es uns in der Marina gemütlich machen können.

 

Start / Anreise

Palma de Mallorca

Anreise mit dem Flugzeug nach Palma. Vom Flughafen mit dem Taxi in 10 Minuten zur Marina

An Bord kommen ab 17 Uhr.

 

Ziel / Rückreise

 

Ziel / Rückreise

Von der Marina mit dem Taxi in 30 Minuten zum Flughafen von Malaga

Nach dem Kaffee um 9 Uhr von Bord gehen.

 

Reisedokumente

Reisepass oder Identitätskarte

 

Vorkenntnisse

Segler mit Vorkenntnissen

 

Seemeilen

ca. 350 Seemeilen