Besucher

© 2019  Swiss Mocha

Faro - Malaga

Faro - Malaga ist ein Überführungstörn mit Nachtfahrten und bietet für aktive Segler und B-Scheinanwärter den idealen Einstieg zum Hochseesegeln. 

Der Schwerpunkt liegt hier vor allem beim Segeln und einer entsprechenden Seemannschaft. 

Der Samstagabend ist mit dem Erstellen des Wachplans, Wettereinholen und Planung der definitiven Route ausgefüllt. Alle Teilnehmer werden in den Wachplan eingebunden und sind an der Schiffs- und Logbuchführung, sowie an der Navigation und beim Rudergehen beteiligt. 

Die zurückgelegten Seemeilen werden selbstverständlich bestätigt. 

Am Sonntag verlassen wir die Marina von Olhao und segeln zu Beginn in einer gemütlichen Tagesetappe Isla del Moral. Hier übernachten wir im Hafen und bereiten uns auf die kommende Überfahrt vor. 

Tags darauf geht es westwärts weiter mit Ziel Gibraltar. Je nach Windverhältnissen wird diese Etappe zwei bis drei Tage in Anspruch nehmen. In Gibraltar wird steuerfrei getankt und wir machen einen Aufenthalt in der Queensway Quay Marina. Der Affenfelsen von Gibraltar ist durchaus einen Besuch wert, es ist einfach wichtig, nicht vom Affen gebissen zu werden.

Schliesslich verlassen wir Gibraltar und segeln in einer Tagesetappe nach Malaga, bzw. genauer gesagt nach Benalmadena in die dortige Marina.

Hier geht dieser schöne und interessante Überführungstörn zu Ende.

 

Start / Anreise

Olhao bei Faro in Portugal

Anreise mit dem Flugzeug nach Faro. Vom Flughafen mit dem Taxi in

15 Minuten zur Marina

An Bord kommen ab 17 Uhr.

 

Ziel / Rückreise

 

Ziel / Rückreise

Von Benalmadena mit dem Taxi zum Flughafen von Malaga

Nach dem Kaffee um 9 Uhr von Bord gehen.

 

Reisedokumente

Reisepass oder Identitätskarte

 

Vorkenntnisse

Segler mit Vorkenntnissen

 

Seemeilen

ca. 300 Seemeilen